Sommer ohne Reithandschuhe

Da es mir in der Seele weh tut, euch, den Reitschülern die Handschuh-Pflicht aufzuerlegen, braucht ihr diese ab sofort nicht mehr tragen, wenn ihr auf der Ranch seid.

Genießt und fühlt die Pferde.

Bitte achtet jedoch auch weiterhin auf den Abstand untereinander.

Es kehrt wieder etwas Normalität ein.

Da mich bereits einige Anfragen erreichten:

Die Ferienlager und Wanderritte finden alle wie ausgeschrieben / gebucht statt. Die Kinder und Reitgruppen sind kleiner 20 Personen und werden somit auch nicht getrennt. Auch Pullman City versprach uns einen gewohnt coolen Aufenthalt – ich konnte uns statt Fort auch in Trapperhütten unterbringen. 🙂

Weiterhin möchte ich im Namen aller Trainer und Mitarbeiter nochmal auf Folgendes hinweisen:

Zu unseren Reitstunden müssen die Reitkunden Handschuhe während des gesamten Aufenthaltes tragen und einen eigenen (Fahrrad-)Helm mitbringen, der gut und fest sitzt. Wir können aktuell nichts Verleihen durch Corona. Seien Sie bitte 30 Min vor der Stunde vor Ort um ggf. beim Satteln der Pferde zu helfen (ausgenommen Ponygruppen, die bitte immer pünktlich, das heißt weder 30 Min eher noch 10 Min später am Tor vom Trainer abgeholt werden) und parken Sie bitte auf dem offiziellen Parkplatz der Schladitzer Bucht (30 Min kostenfrei, sonst gegen Gebühr) – das Parken in der Ranch Zufahrt ist absolut nicht gestattet!

Vielen Dank und bis zum nächsten Ritt.

Sandra & die Ponys

Rückweg Pullman City Trail 2019 – Station Rindertraining in Könnern

Schnuppern in den Ponygruppen kann wieder starten

Wir haben uns auf dem Hof gut eingespielt. Alle halten sich ordentlich an die Bestimmungen und die Regierung beschließt weitere Lockerungen. Daher können wir unsere Kindergruppen auch organisatorisch wieder für neue Mit-Reiter-Innen öffnen und freuen uns ab heute wieder Neueinsteigern diese Chance zu geben.

Vielleicht nocheinmal kurz zum Thema Ponygruppen. Was ist das:

In dieser Gruppe lernen Kinder ab 5 Jahren (bis 11 Jahre) spielerisch von den Trainern und den Erfahrungen der anderen Kinder, wie man Pferde von der Koppel holt, halftert, führt, sowie richtig putzt und sattelt. Es handelt sich um ein Reiteinstiegskonzept und jeder hat Zeit in seiner Geschwindigkeit zu lernen. Gemeinsam mit anderen Anfängern, machen die Kinder an ihre Aufmerksamkeitsspanne angepasst erste Reiterfahrungen und lernen vor allem den Partner Pferd kennen.

Wenn die Kinder die Basics beherrschen steht eine kleine Prüfung an für die fortgeschrittene Ponygruppe.

Die Ponygruppen werden vom Verein KBVL Sektion Reiten immer Mittwochs und Freitags 15:30-17:00 Uhr sowie Samstag 9:30-11 Uhr und Sonntag 13:30-15:00 Uhr durchgeführt.

Schnuppern kostet 25€ pro Einheit (90 Minuten) und über die Bedingungen der Vereinsmitgliedschaft berät Sie gern der Trainer vor Ort.

Einen Termin können Sie gerne per eMail unter @ oder via 0172-1346874 vereinbaren.

Gute Neuigkeiten für den Sport!!!

Ab Montag, den 04.05.2020 dürfen wir wieder los legen.

Folgende Bedingungen und Maßnahmen speziell für die Ranch müssen befolgt werden:

Ponygruppen 1.0: Wir werden die Gruppen teilen mit zwei Trainern. Bitte zu eurer gewohnten Zeit pünktlich (!) kommen. Schnuppern ist leider aktuell nicht möglich.

Ponygruppe 2.0: Wir bitten euch jeweils in 2 Gruppen zu kommen. Wir sprechen Euch in euren WhatsApp Gruppen an. Wer nicht da drin ist, Bitte per @ oder 0172-1346874 melden.

Basiskurse V und VI: Wir starten aus organisatorischen Gründen ab dem Dienstag 12.05.20 bzw. Donnerstag 14.05.20 wieder.

Alle anderen Schüler dürfen sich wie gewohnt per 0172-1346874 / @ für eine Stunde anmelden. Gruppen sind begrenzt auf 5 Personen. Einzelstunden sind sowohl auf dem Platz als im Gelände möglich.

Wanderritte: Tagesritt 10.05.2020 findet statt. Ihr reitet aber in 2 Gruppen jeweils mit einem Trainer. Treff: 9 Uhr auf der Ranch. Zusatztermine: 17.05.2020 Tagesritt und Könnern-Trail inkl. Rindertraining wurde auf Pfingsten 30.05. bis 01.06.2020 verschoben, falls noch jemand mit möchte. 2 Plätze sind noch frei. Radebeul-Trail: muss leider abgesagt werden, da wir in einige Unterkünfte nicht einreiten können und die Karl-May-Festspiele abgesagt wurden.

Wir müssen an EURE SICHERHEIT denken. Denn Corona ist noch nicht überstanden und so müssen wir auch Maßnahmen einführen um uns und Euch zu schützen:

Bitte kommt alle mit Reithandschuhen und eurem eigenen Reit- oder Fahrradhelm auf die Ranch und haltet 1,5m Abstand zu anderen Personen und Trainern. Eltern bitten wir, diesen Abstand auch einzuhalten. Über freiwillige Helfer bei den Ponygruppen freuen wir uns, aber bitte meldet Euch dazu vorher bei Sandra oder dem Reitlehrer an, damit wir euch sinnvoll einplanen können und nicht zu viele Personen auf der Ranch haben. Wer sich krank fühlt darf nicht zum Reiten kommen. Wir behalten uns vor, diejenigen weg zu schicken, die mit Erkältungssymptomen kommen.

Hier die offizielle Meldung:

Wöller: »Wichtiges Signal für den Breiten- und Leistungssport sowie für das Vereinsleben im Freistaat Sachsen«

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller begrüßt die Regelung, wonach Sportvereine Außensportanlagen ab Montag unter Auflagen wieder nutzen können. Die Mitglieder der Staatsregierung haben sich in ihrer heutigen Kabinettssitzung darauf verständigt.

»Wir schließen keine Sportarten aus, machen aber zur Bedingung, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern ebenso einzuhalten ist wie die geltenden Hygienevorschriften. Auch beim Training an der frischen Luft müssen wir uns stets bewusst sein, dass wir uns nach wie vor einem Infektionsrisiko aussetzen«, sagte Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller. »Unsere Sportlerinnen und Sportler sehnen sich danach, ihr Training zum Teil wieder aufnehmen zu können. Deshalb freue ich mich über die neue Regelung, die ein wichtiges Signal für den Breitensport und das Vereinsleben im Freistaat Sachsen ist. Ich appelliere aber an alle Sportler und Trainer, nicht nur die Regeln im Spiel, sondern auch jene in der Pandemiebekämpfung einzuhalten«, so Wöller.

So sei neben der Abstandswahrung beispielweise wichtig, dass das Training in kleinen Gruppen stattfindet und die Händehygiene eingehalten wird. Sportgeräte müssen nach dem Training gereinigt werden.

Innensportstätten und Schwimmbäder bleiben für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen.

So komplett nachzulesen über: https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/236503

Wir bangen weiter um unsere Existenz… und dürfen nicht öffnen.

Wie ihr sicher den Medien entnommen hat, beginnt der Staat den Shut-Down allmählich aufzuheben. Wir sind dran und beantragen auf diversen Ebenen die Weiterführung unserer Reitstunden. Bitte geduldet Euch noch ein wenig. Im ersten Bundesland darf seit heute wieder der Reitbetrieb anlaufen. Wir versuchen das für uns auch möglich zu machen.

Bis dahin nicht in Frust geraten: Nutzt unsere regelmäßigen Online-Trainings Dienstags und Donnerstags. Wir vermissen Euch genauso schmerzlich, wie ihr uns. Haltet weiter zu uns, damit wir nach der Zeit auch weiter arbeiten können.

Online Training Ponygruppe mit Anica
Reiterfitness mit Christel
Tamino genießt die Koppel… Wir alle warten auf die Reitschüler!

Erste Online Trainings für die Reiter ein voller Erfolg

Letzte Woche fanden unsere Ersten Online Trainings statt. Wir hatten am Dienstag jede Menge Spass und sind zum Beispiel mit den Kindern auf dem Blatt Papier Hufschlagfiguren geritten. Natürlich gab es auch ein paar technische Hürden zu meistern, aber der Rundgang von Krissi mit den Kidz auf der Ranch und die Erklärungen von Anica wurden sehr gut angenommen! Toll das 27 Teilnehmer uns begleitet haben.

Den Link zum YouTube Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Tu9kRZKZHWA&t=7s

Donnerstag ging es für die größeren Reiter weiter. Da rauchten ganz schön die Köpfe beim Thema Blickschulung im Sinne von Exterieurbeurteilung und Bewegungsanalyse. Auch dafür gibt es den Link zum aufgenommenen Online Training hier: https://www.youtube.com/watch?v=mtS_6BZR7oA

Die eMail mit dem Kursplan für diese Woche wurde bereits an alle registrierten Reiter der Ranch versandt. Wer keine Erhalten hat oder Schwierigkeiten beim Einwählen hat, kann sich gern bei mir melden.

Ein großes Dankeschön möchte ich bereits für alle lieben Rückmeldungen und herzerweichenden Nachrichten zu unserem Spendenaufruf an Euch versenden. Viele sind der Bitte schon gefolgt oder wollen uns noch unterstützen. Das ist großartig. Vielen Vielen Dank. Die Ersten Löcher konnten wir so bereits stopfen. Natürlich beantragen wir auch alle möglichen Förderungen, die die Bundesregierung geschaltet hat und hoffen auch dort auf schnelle Unterstützung.

News für Euch

Gute Nachrichten in Schlechten Zeiten. Unser Kooperationspartner All-On-Sea vom Camp David Sport Ressort hat uns erlaubt, die Pferde auch im Ressort auf die Weiddn zu lassen und so heißt es für uns: Pferde angrasen. Natürlich können sie gerade mal 15 Minuten raus, aber seht selbst… die Freude ist riesig 🥰🐎🤠 und wenn wir dann in 2 Wochen halbtags raus gehen, werden wir dadurch auch Heukosten sparen. Vielen Dank an Michael Glaser und sein Team für die Unterstützung 🥰😘🤠

Schaut mal, wie gut es den Ponys geht: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1287450148309956&id=275431209511860 auf die Homepage bekomme ich die Videos leider nicht hoch geladen.

Auch wenn wir gerade keine Veranstaltungen und Unterricht geben dürfen, könnt ihr Euch für zukünftige Events und Kurse anmelden.

Wir hoffen, dass wir den nächsten Tagesritt am 19.04.2020 durch führen dürfen. Da sind auch noch Plätze frei.

Weiterhin haben wir am 16.&17. Mai 2020 unseren nächsten Working Equitation Kurs mit Sindy Rieger für Pferdebesitzer bzw. Reitbeteiligungen. Ihr könnt mit eurem Eigenen Pferd bei uns zu Gast auf der Ranch auch daran teilnehmen.

Ausgangssperre: Das AUS für den Reitunterricht bei uns und somit ein Spendenaufruf an Euch

Liebe Reiter und Reiterinnen,

wie ihr bereits schon aus anderen Medien erfahren habt, wird ab morgen für die nächsten 14 Tage in Sachsen eine Ausgangssperre in Kraft treten. Das bedeutet, dass wir auch nur noch die Pferde versorgen dürfen und uns strafbar machen, wenn weiterhin Reitunterricht statt findet. So gerne, wir für Euch da sind, und so toll, wie ihr alle euch an unsere Hygienebedingungen gehalten habt, dürfen wir nun nicht weiter machen. Draußen an der Luft in dieser Zeit für Euch sportlich zur Verfügung zu stehen, hat uns einen kleinen Lichtblick verschafft. Der nun erlischt.

Leider wird uns diese Entscheidung des Sächsischen Staatsministerium in die finanzielle Krise bewegen. Mit einigen von Euch konnte ich bereits darüber reden, mit anderen per WhatsApp oder eMail schreiben.

Wir haben 50% Schulpferde im Stall stehen, die trotzdem weiter versorgt werden müssen und durch unsere Reitlehrer auch abtrainiert werden müssen (ähnlich einem Leistungssportler, der nun still stehen soll). Wir haben einen Kostenumfang von mehreren Tausend Euro dafür jeden Monat zu stemmen, welche nun, ohne Eure Reitstunden und 5er Karten nicht mehr bezahlt werden können. Im Schlimmsten Falle müssten wir uns von einigen der Pferde trennen, damit wir es schaffen zu überleben. Daher habe ich nun eine dringende Bitte an Euch. Jeder der die Möglichkeit hat, also selbst nicht finanziell in dieser Zeit eingeschränkt wird, kann eine Patenschaft für ein Schulpferd übernehmen. Diese Patenschaften werden wir würdigen. Wer etwas spenden möchte darf dies gern an eine spezielle Kontonummer unternehmen. Ich werde versuchen das ganze ohne Umsatzsteuer genehmigt zu bekommen beim Finanzamt. Daher bitte ich diejenigen von Euch, die gern spenden wollen, mich direkt nach dieser Kontonummer zu fragen. Ihr könnt mich via Handy (0172-1346874) oder eMail (@) dazu anschreiben. In jedem Fall erhält jeder Schulpferde-Pate eine Würdigung auf der Ranch und den Zugang zu unseren Online-Trainings, welche in Zusammenarbeit mit dem Kick-Box-Verein Leipzig bereits laufen. Denkt daran, jeder Euro hilft uns und den Pferden.

NEWS zum Thema CORONA und REITEN

Liebe Reiter und Reiterinnen,

auch wir müssen auf Grund der Situation Seuchenkonform agieren und möchten hiermit folgende Kurse komplett absagen:

Ponygruppen und Basisreitkurse

Dies erfolgt auf Grundlage der Allgemeinverfügung mit dem Vollzug des Infektionsschutzgesetzes, konkret den Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie und dem Verbot von Veranstaltungen (Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 18. März 2020, Az.: 15-5422/5)

Ihr wisst wir arbeiten im Reitstundenbereich eng mit dem Verein zusammen und müssen auch in dieser Zeit versuchen über die Runden zu kommen. Wir können uns auch nicht darauf verlassen, dass wir Unterstützung des Staates bekommen. Wir haben Mitarbeiter und Reitlehrer zu entlohnen sowie die Versorgung der Pferde mit Futter und Pacht sicher zu stellen. Daher bitten wir Euch inständig Eure monatlichen Zahlungen an den Verein fortlaufen zu lassen, sofern Euch dies möglich ist. Wir werden uns dazu auch gerne Ausgleichsmaßnahmen einfallen lassen um Euch dies zu danken, wenn wir offiziell hier weiter machen dürfen.

Wir werden aktuell nur noch Einzelstunden und Reitgruppen bis zu 4 Personen auf der Ranch durchführen. Dies dürfen jedoch nur Personen sein, die das Pferd selbstständig holen, putzen und satteln können. Weiterhin weisen wir darauf hin mit REITHANDSCHUHEN den Stall zu betreten und sich die Hände beim Kommen und Gehen mit Seife zu waschen. Das Waschbecken steht dafür bereit. Solltet ihr keine Handschuhe haben, werden wir euch Einweghandschuhe geben. Generell ist IMMER ein Sicherheitsabstand zwischen allen Menschen (zwischen den Tieren ja sowieso) von 2 Metern einzuhalten und die empfohlenen Hygienemaßnahmen durchzuführen. Wir befinden uns an der frischen Luft und wollen sowohl die Pferde weiter bewegen, da diese ohne Ab-Trainieren Gesundheitsschädigungen erleiden könnten und weiterhin wollen wir so einen Teil der Finanzausfälle abfangen. Sollte das Sächsische Staatsministerium unseren Antrag zu diesem Vorgehen ablehnen, werden wir dies hier bekannt geben und vermutlich Eure Hilfe in anderer Form erbitten um das Überleben der Ranch sicherstellen zu können. Wir haben vollstes Verständnis, wenn ihr Euch aus gegebenem Anlass vom Reiten abmeldet.

Aktuelle Information im Zusammenhang mit den Corona-Infektionen

Wir machen weiter! Ihr müsst trotz Vermeidung von sozialen Kontakten trotzdem an die frische Luft. Also warum nicht mit und bei den Pferden. Natürlich bitten wir höfflichst darum, dass weder imun geschwächte Personen noch in Quarantäne gebetene Menschen zu uns auf die Anlage kommen, aber alle anderen sind willkommene Gäste.

Aus Respekt gegenüber der aktuellen Situation werden wir auf das gegenseitige Umarmen bitte verzichten. Die Pferde dürft ihr natürlich auch weiterhin kuscheln. 🙂

Die Reitstunden und Ponygruppen finden wie gewohnt statt und wir sind von Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr bis 21 Uhr für Euch als Reitlehrer verfügbar. Es sind sowohl Reitstunden als auch Ausritte möglich.

Termine gibt’s unter 0172-1346874 oder @